26 Linda in Essen

IntimesRevier.com Magazin

Sextoys für den langen Corona Winter

Bild zum Beitrag: Sextoys für den langen Corona Winter

 Die Corona Pandemie hat das Jahr 2020 beherrscht und wird uns – so viel dürfte feststehen – bis weit hinein ins neue Jahr begleiten. Vor uns liegt also ein Winter, der sich zumindest gefühlt lange ziehen könnte. Schließlich besteht kaum ein Unterhaltungsangebot außerhalb der eigenen vier Wände und selbst die Feiertage werden nicht wie gewohnt ablaufen. Was also tun, um gegen die Langeweile, die Einsamkeit und die gezwungenermaßen etablierte Routine anzugehen? Unser Vorschlag: Sextoys ausprobieren!

Toys für „Einsteiger“: Altbewährte Sexspielzeuge für Singles und Paare

Hat man noch keinen allzu reichen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Sexspielzeuge, kann es sinnvoll sein, sich über die altbewährten Klassiker an das Thema heranzutasten. Damit meinen wir Sextoys, von denen eigentlich jeder schon einmal gehört hat und die von besonders vielen Männern und Frauen verwendet werden. Zuallererst ist an dieser Stelle der Vibrator zu nennen, den es mittlerweile in zahlreichen Varianten – vom Auflegevibrator über den Rabbit Vibrator bis hin zum Paarvibrator – gibt. Das Äquivalent für die Männerwelt ist der Masturbator, der entweder in Form der typischen „Taschenmuschi“ manuell bewegt wird oder in der „hands-free“ Version automatisierte Bewegungen ausführt. Darüber hinaus können diese beliebten Sextoys infrage kommen:

  • Dildos: In extrem vielen verschiedenen Größen und Designs erhältlich
  • Analplugs aus Silikon: Klein starten, langsam steigern und viel Gleitgel nutzen
  • Liebeskugeln: Stimulation und Beckenbodentraining vereint in einem praktischen Toy
  • Penisringe: Mit oder ohne Vibration, für mehr Durchhaltevermögen und eine stärkere Erektion
  • Wand Massager: Massagestab zur Stimulation verschiedenster erogener Zonen
  • Prostatastimulatoren: Für alle, die sich intensiver mit ihrem P-Punkt auseinandersetzen möchten

Fickmaschinen gegen den „Winter-Blues“

Fickmaschinen fallen, anders als Dildos, Vibratoren, Masturbatoren und Co., weniger in die Kategorie der klassischen Standard-Toys. Sie eignen sich hervorragend für Singles und Paare, die etwas Ausgefallenes und Herausforderndes ausprobieren möchten und sich schon länger mit verschiedenen Sexspielzeugen befassen. Eine Fickmaschine führt stoßartige Bewegungen vor und zurück aus, wobei die Stimulation über einen Aufsatz am Ende des Stoßarms geschieht. Bei diesem Aufsatz kann es sich zum Beispiel um einen Dildo oder eine Silikonvagina handeln. Top-Modelle schaffen laut fickmaschine-test.de mitunter über 200 Stöße pro Minute und vertreiben den „Winter-Blues“ auf diese Weise mit ordentlich Schwung.

Mehr Spaß im Bett mit reizvollem Zubehör

Durchstöbert man Onlineshops für Sextoys findet man nicht nur allerlei Gerätschaften, sondern auch spannendes Zubehör, mit dem sich das Liebesspiel zusätzlich bereichern lässt. Vieles davon ist schon für kleines Geld zu haben, sodass man trotz engem Budget das ein oder andere austesten kann. Je nach Vorlieben und den individuellen Vorstellungen können sich beispielsweise diese spannenden Zubehörteile anbieten:

  • Dessous: Für Rollenspiele, Abwechslung und ein „Plus“ an optischem Reiz
  • Augenbinden: Verbundene Augen sorgen dafür, dass Berührungen intensiver wahrgenommen werden
  • Handschellen/Fesseln: Vertrauen schenken und fesselnde Abenteuer mit dem Partner erleben
  • Massageöle/-Kerzen: Für das Vorspiel und eine sinnliche Atmosphäre

Sextoys: Eine willkommene Abwechslung im Corona Winter

Egal ob ganz klassisch mit altbekannten Sexspielzeugen oder mit etwas Außergewöhnlichem wie einer Fickmaschine: Mit sexy Equipment kann man sich bewusst Highlights im Alltag des Corona Winters schaffen. Sowohl Paare als auch Singles können mit dem ein oder anderen Sextoy reizvolle Abenteuer in den eigenen vier Wänden erleben und sich die kalte Jahreszeit immer wieder aufs Neue versüßen.

Bild: RJA1988 from Pixabay

Diese Beiträge könnten dich interessieren...