Auf Grund der Schließungen der sog. Amüsierbetriebe und Bordelle durch die Bundesregierung und die jeweiligen Landesregierungungen sind die hier gezeigten Informationen ggf. nicht aktuell.

IntimesRevier.com Magazin

Potenzkur für dauerhafte Bereitschaft

Bild zum Beitrag: Potenzkur für dauerhafte Bereitschaft

Sex sells…überall wo man hinschaut, geht es um Sex. Gerade der männliche Part muss hier funktionieren und dauerhaft potent sein. Erektionsprobleme ausgeschlossen. Jedoch sind diese keine Seltenheit. Im folgenden Artikel findest du mehr zum Thema und wie du mit einer Potenzkurz (wird auf www.potenzkur.com ausführlich vorgestellt) dauerhaft bereit bist.

Was bringt eine Potenzkur?

Herkömmliche Potenzmittel werden in der Regel temporär eingenommen, um kurze Zeit später eine (verbesserte) Erektion zu erhalten. Anders bei einer Potenzkurz, bei der man, durch dauerhafte Einnahme eines PDE-5 Hemmers, dauerhaft bereit ist. Mittels einer Konstantherapie wird eine Erektionsstörung über einen längeren Zeitraum behandelt. Vorteile einer Potenzkur sind:

  • Sex ist jederzeit möglich
  • Geringe Nebenwirkungen
  • Einfache Anwendung

Wie funktioniert die Potenzkur?

Als PDE-5 Hemmer kommt hier der Wirkstoff Tadalafil ins Spiel. Dieser verzögert den Abbau des Botenstoffs cGMP und hat weitere positive Auswirkungen auf die männliche Erektion.

Dadurch können sich bei einer leichten Erektion Blutgefäße und Schwellkörper schneller entspannen und eine Erektion bei sexuellen Aktivitäten wird begünstigt. Selbst wenn der Spannungsaufbau ganz langsam entsteht, kann im Laufe der Zeit eine stabile Erektion die Folge sein.

Bei einer längeren Erektion bleibt, durch den geringen Abbau von cGMP, die volle Härte über die gesamte Dauer erhalten, was auch eine zweite oder dritte Runde ermöglicht.

Warum sollte man Potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Für einige mag es befremdlich klingen, ein Potenzmittel dauerhaft einzunehmen, da man ja eine einzige Pille vor dem Verkehr einnehmen könnte, jedoch sind mit einer Potenzkurz mehr Freiheiten verbunden. Damit sind weniger Nebenwirkungen, keine on / off – Wirkung und keine Einnahme von Tabletten, falls doch kein Sex zu Stande kommt, gemeint. Folgend weitere Merkmale der

Bedarfstherapie

  • Wartezeit auf die Wirkung (circa 1 Stunde)
  • Tabletten müssen stets parat sein
  • Viele Potenzmittel wirken nur über einige Stunden
  • Erneute Einnahme erst am nächsten Tag möglich
  • Bei nicht Erfolg, verschwendete Einnahme

und der Konstanttherapie

  • Keine Wartezeit, jederzeit bereit
  • Tabletteneinnahme zu Hause, keine Mitnahme
  • Mehrfacher Geschlechtsverkehr möglich
  • Wirkung selbst bei vergessen der Einnahme
  • Deutlich geringere Nebenwirkungen

Geringere Nebenwirkungen als bei der Bedarfsanwendung

Die geringen Nebenwirkungen sind von großem Vorteil bei der Konstanttherapie. Der Körper kann sich bei einer dauerhaften Einnahme an die positiven Eigenschaften der Durchblutungsveränderung gewöhnen. Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase oder auch eine Gesichtsrötung hängen nämlich meist mit der Durchblutungsveränderung zusammen und treten häufig bei der Bedarfsanwendung von PDE-5 Hemmern auf.

Auch Sportler können von der Potenzkur profitieren

Neben einer verbesserten Erektion, hat die Potenzkur auch Vorteile für sportlich aktive Männer. Diese sind:

  • Verbesserte Durchblutung E
  • ntzündungshemmende Wirkung
  • Verbesserte Sauerstoffaufnahme
  • Mehr Testosteron & weniger Östrogen
  • Blutdrucksenkende Wirkung
  • Schnellere Maximalleistung

Die Potenzkur gibt es nur auf Rezept

Die Potenzkur mit Tadalafil kann ausschließlich von einem Arzt auf Rezept bei Erektionsstörungen, Lungenhochdruck oder gutartig vergrößerter Prostata verschrieben werden. Der Wirkstoff kann dann in örtlichen oder auch virtuellen Online – Apotheken bestellt werden. Der Gesundheit zu Liebe sollte von Fälschungen oder illegalen Anbietern Abstand genommen werden.

Zwar kann Tadalafil auch gegen ein benignes Prostatasyndrom (gutartig vergrößerte Prostata) oder bei der Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie (Lungenhochdruck) eingesetzt werden, meist aber jedoch bei Erektionsstörungen. Deshalb ist auch der Urologe der beste Ansprechpartner.

Ma(n) kann jetzt immer: Eine Potenzkur kann sich lohnen

Die Besonderheit bei der dauerhaften Einnahme von Tadalafil ist die längere Wirkdauer und somit auch Geschlechtsverkehr wann immer man will. Der männliche Organismus verfügt bei der Potenzkur mit Tadalafil jederzeit über ausreichend Wirkstoff, um eine härtere und länger anhaltende Erektion zu schaffen.

Timm (48 Jahre) berichtet: „Früher dachte ich immer Erektionsprobleme bekämen nur Männer zunehmenden Alters. Bis ich mit circa Mitte 30 selbst betroffen war. Damals war ich am Boden zerstört und konnte das gar nicht fassen. Ich habe dann verschiedene Dinge, natürlich auch Viagra, ausprobiert. Manches half besser, manches schlechter. Dann hörte ich von der Potenzkurz mit Tadalafil. Anfangs war es für mich total komisch, regelmäßig Tabletten einzunehmen. Aber relativ schnell verspürte ich eine Verbesserung ohne Nebenwirkungen. Das geniale ist, dass ich vor dem Sex nichts einnehmen muss und Spaß haben kann wann immer ich will.“

Bildquelle: https://unsplash.com/photos/6-rqxRx3RKo vom 14.06.2020

Diese Beiträge könnten dich interessieren...