IntimesRevier.com Magazin

Testosteron natürlich ankurbeln

Die Testosteron Diät

Bild zum Beitrag: Die Testosteron Diät

Bereits ab 35 Jahren geht es bergab. Kommt es bei Männern zu einem Mangel an Testosteron, müssen diese nicht nur einen Libido-Verlust hinnehmen, sondern auch mit Gewichtszunahme und Muskelabbau rechnen. Eine verminderte Potenz und ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen sind die Folgen. Mit der richtigen Ernährung und einer bewussten Lebensweise kann Mann gegen die Flaute im Schlafzimmer ankämpfen. 

Welche Testosteronwerte gelten als normal?
Die Normalwerte sind nach Altersgruppen festgelegt, denn der Testosteronspiegel nimmt mit zunehmendem Alter ab. Für 18- bis 39-jährige sind 8,8 bis 27 ml normal. Bei den 40- bis 59-Jährigen liegt der übliche Spiegel bei 7,2 bis 23 ml und ab 60 Jahren sinken die Normalwerte (in Picogramm pro Milliliter) auf 5,6 bis 19 ml.

Ein Mangel an Testosteron kann sich beim Mann unterschiedlich äußern: Es kann zu Depressionen, Schlafstörungen, Potenzstörungen, Muskelabbau, Haarverlust oder auch vermehrtes Bauchfett kommen.

Essen - aber richtig 
Durch ein angepasstes Essverhalten kann viel für die Anregung der Testosteronbildung getan werden. Wer mit einer Portion Haferflocken in den Tag startet, macht alles richtig, denn in Haferflocken stecken wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, welche den Testosteronspiegel günstig beeinflussen. 

Nüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren und sollten ebenfalls den Speiseplan bereichern. Positiv auf die Testosteronproduktion wirkt es sich auch aus, wenn für die Zubereitung von Salaten vermehrt Distel- oder Hanföl verwendet wird. 

Der sekundäre Pflanzenstoff Indol-3-Carbinol hilft bei der Ausscheidung von überschüssigen Östrogenen und erhöht den Testosteronspiegel. Der wertvolle Pflanzenstoff kommt hauptsächlich in Kreuzblütengewächsen wie Grünkohl, Spinat oder Brokkoli vor. 

Was bringen Testosteron Booster? Testosteron Booster sind im Handel erhältliche Präparate, welche eine ausgewogene Mischung aus sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen enthalten. Testosteron Booster stellen eine natürliche Alternative zu Anabolika dar. Einen positiven Einfluss auf den Testosteronspiegel nehmen besonders Auszüge des Jochblattgewächses Tribulus Terrestris. Diese Pflanzen sind reich an steroid-ähnlichen Verbindungen. Die handelsüblichen Testosteron Booster enthalten kein Testosteron, sondern lediglich pflanzliche Inhaltsstoffe. Mit diesen Steroidalkaloiden schützen sich die Pflanzen vor Pilzen und anderen Krankheitserregern. 

Von Interesse ist auch die D-Asparaginsäure. Diese Aminosäure regt die Hormonproduktion an. Testosteron-Booster sorgen für ein Muskelwachstum und Erholung, sie erhöhen die Libido und der Testosteronspiegel wird erhöht. Sie werden als Tabletten oder in Kapselform angeboten. Das Nahrungsergänzungsmittel besitzt keine Nebenwirkungen. Häufig wird behauptet, Testosteron Booster würden bei Männern Aggressionen und Wutausbrüche auslösen. Studien konnten dies nicht bestätigen. 

Es wird angenommen, dass diese Ausrutscher der individuellen Persönlichkeit des Mannes zugesprochen werden können. Viele Männer sind mit Potenzproblemen überfordert. Hier kann es hilfreich sein, für einen entspannenden Ausgleich zu sorgen. Dem kann eine Joggingrunde ebenso entsprechen, wie ein Saunabesuch oder eine Tantra Massage. Dabei lernt Mann seinen Körper besser kennen und annehmen.  

Intervalltraining als Testosteronschub
Eine gute Möglichkeit, den Testosteronspiegel zu steigern, ist Intervalltraining. Dabei kommt es darauf an, kurze aber intensive Trainingseinheiten zu absolvieren. Ein kurzer Dauerlauf oder ein 20-minütiges Krafttraining haben eine Erhöhung des Testosteronspiegels zur Folge. Intervalltraining zielt auf die spezielle Struktur des Penisgewebes ab und steigert die Blutzufuhr in den umliegenden Gefäßen. Intervalltraining wird von kleinen Pausen unterbrochen und besteht aus mehreren Trainingseinheiten. 

Lust statt Frust 
Damit das Liebesleben diese Belastungsprobe übersteht, sollten beide Partner sich nicht voneinander entfernen. Die Lust lässt sich verschiedentlich steigern und wiederbeleben. Die Betten, in denen man schläft spielen dabei keine unwesentliche Rolle. Vielleicht sollten frustrierte Paare über die Anschaffung eines neuen Bettes nachdenken. Frischen Wind ins Schlafzimmer bringen auch heiße Dessous oder Sexspielzeuge. Frau sollte ihren Partner zu überraschen wissen. Mit der richtigen Ernährung und Einstellung sind Paare gut gewappnet gegen einen drohenden Testosteron-Mangel.        

Bildquelle: Pixabay.com / Free-Photos / https://pixabay.com/photos/man-standing-looking-male-sky-945438/

Diese Beiträge könnten dich interessieren...